Domain styn.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt styn.de um. Sind Sie am Kauf der Domain styn.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Rechtsstaatlichkeit:

Rechtsstaatlichkeit Im Versicherungsaufsichtsrecht - Xenia Ernst  Gebunden
Rechtsstaatlichkeit Im Versicherungsaufsichtsrecht - Xenia Ernst Gebunden

Die Arbeit beleuchtet das Versicherungsaufsichtsrecht aus rechtsstaatlicher Sicht. Auf eine allgemeine Einführung ins Versicherungsaufsichtsrecht folgt eine kurze Darstellung ausgewählter Aspekte des Rechtsstaatsprinzips um sodann auf die strukturellen Besonderheiten einzugehen die diesen Bereich der Staatsaufsicht ausmachen. Anders als es angesichts der Grundrechtsrelevanz versicherungsaufsichtsrechtlicher Maßnahmen und der volkswirtschaftlichen Bedeutung des Versicherungssektors zu erwarten wäre werden zu versicherungsaufsichtsrechtlichen Fragen nämlich ungewöhnlich wenige Prozesse geführt. In der Folge findet kaum eine Rechtsfortbildung durch die Judikative statt. Gleichzeitig ist das Versicherungsaufsichtsgesetz von einer auffälligen Häufung unbestimmter Rechtsbegriffe geprägt die nahezu ausschließlich durch die BaFin eine gewisse Konkretisierung erfahren. Diese für das Versicherungsaufsichtsrecht charakteristische Gemengelage wird schließlich im Hauptteil der Arbeit anhand einiger konkreter Beispiele verdeutlicht wobei stets auch die geplante 10. Novelle des VAG in den Blick genommen wird. Die Arbeit richtet sich in erster Linie an den Gesetzgeber die aufsichtsführende Bundesanstalt und Versicherungsunternehmen darüber hinaus aber auch an alle diejenigen die sich mit der Einhaltung des Rechtsstaatsprinzips im Bereich der Wirtschaftsaufsicht oder dem Versicherungsaufsichtsrecht befassen.

Preis: 42.00 € | Versand*: 0.00 €
A. Koundy, Maman Aminou: Die Wechselfälle der Rechtsstaatlichkeit
A. Koundy, Maman Aminou: Die Wechselfälle der Rechtsstaatlichkeit

Die Wechselfälle der Rechtsstaatlichkeit , Angesichts der Perfidie und der Übergriffe der bewaffneten terroristischen Gruppen der Sahelzone, die eine asymmetrische Strategie verfolgen, glaubten die Staaten der Region, mit Ausnahmezuständen reagieren zu können, die es ihnen erlaubten, die Anforderungen an die Rechtsstaatlichkeit zu senken und so deren Rückzug zu verankern. Bei der operativen Durchführung des Kampfes gegen den Terrorismus zeigte sich eine kontinuierliche Aushöhlung der Rechtsstaatlichkeit unter dem Deckmantel eines angepassten Dispositivs, dessen Umsetzung von häufigen Menschenrechtsverletzungen durchsetzt ist. Im Namen der Sicherheit wird die Rechtsstaatlichkeit auf eine harte Probe gestellt, was dazu führt, dass sie auf Halbmast gesetzt und durch das Recht auf Sicherheit ersetzt wird.Damit verschafft die Reaktion der Staaten den Terrorgruppen einen ersten und wichtigen Sieg, die genau darauf abzielen, ihre Grundlagen auf den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit in Frage zu stellen, während sie gleichzeitig ihre Rhetorik für ihre Rekrutierungspropaganda in den von Unsicherheit betroffenen Gemeinschaften daraus schöpfen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 94.90 € | Versand*: 0 €
Skiba, Antonia: Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Freiheit. Osteuropäische EU-Mitgliedstaaten im Vergleich
Skiba, Antonia: Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Freiheit. Osteuropäische EU-Mitgliedstaaten im Vergleich

Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Freiheit. Osteuropäische EU-Mitgliedstaaten im Vergleich , Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit werden die Mitgliedstaaten Ungarn, Polen und Rumänien im Hinblick auf ihre Wechselbeziehung zur Europäischen Union näher beleuchtet und Diskurse untersucht, die eine Reproduktion von Machtstrukturen innerhalb dieser Institution deutlich werden lassen. Kann von einer Hegemonie der Europäischen Kommission gegenüber den Mitgliedstaaten gesprochen werden? Außerdem soll erläutert werden, inwiefern zugewiesene Rollen (strategisch) hergestellt werden und wie sich diese Dynamiken in der politischen Arena des Europäischen Parlaments manifestieren. Zudem soll analysiert werden, welche Argumentationsstränge die jeweiligen Abgeordneten verwenden, welche Bilder sie dabei entwerfen, was sie gemeinsam haben und voneinander unterscheidet. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Mafungu Mayele, Rodrigue: Beitrag der Armee zur Schaffung von Rechtsstaatlichkeit in der DRK
Mafungu Mayele, Rodrigue: Beitrag der Armee zur Schaffung von Rechtsstaatlichkeit in der DRK

Beitrag der Armee zur Schaffung von Rechtsstaatlichkeit in der DRK , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 39.90 € | Versand*: 0 €

Was versteht man unter Rechtsstaatlichkeit?

Was versteht man unter Rechtsstaatlichkeit? Rechtsstaatlichkeit bezeichnet das Prinzip, dass staatliches Handeln an Gesetze und re...

Was versteht man unter Rechtsstaatlichkeit? Rechtsstaatlichkeit bezeichnet das Prinzip, dass staatliches Handeln an Gesetze und rechtliche Normen gebunden ist. In einem Rechtsstaat sind die Gewaltenteilung, die Unabhängigkeit der Justiz und die Einhaltung von Grundrechten gewährleistet. Bürgerinnen und Bürger können sich auf die Einhaltung von Recht und Gesetz verlassen und haben die Möglichkeit, sich gegen staatliche Willkür zur Wehr zu setzen. Rechtsstaatlichkeit ist somit ein zentrales Element für eine funktionierende Demokratie und den Schutz der individuellen Freiheiten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gleichheit Freiheit Justiz Verfassung Rechte Pflichten Fairness Transparenz Partizipation

Was ist Inhalt der Rechtsstaatlichkeit?

Der Inhalt der Rechtsstaatlichkeit bezieht sich auf die Prinzipien, nach denen ein Staat regiert und Gesetze anwendet. Dazu gehöre...

Der Inhalt der Rechtsstaatlichkeit bezieht sich auf die Prinzipien, nach denen ein Staat regiert und Gesetze anwendet. Dazu gehören die Gewaltenteilung, die Unabhhängigkeit der Justiz, die Rechtssicherheit, die Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte. Ein Rechtsstaat gewährleistet, dass alle Bürger vor dem Gesetz gleich sind und dass ihre Rechte geschützt werden. Die Rechtsstaatlichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft und trägt zur Stabilität und zum Schutz der individuellen Freiheiten bei.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gleichheit Freiheit Justiz Verfassung Rechte Pflichten Fairness Transparenz Partizipation

Gibt es Beispiele, wo die Wehrpflicht für mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sorgte?

Ein Beispiel, wo die Wehrpflicht zur Stärkung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit beigetragen hat, ist die Entwicklung der Bund...

Ein Beispiel, wo die Wehrpflicht zur Stärkung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit beigetragen hat, ist die Entwicklung der Bundeswehr in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Durch die Einbeziehung junger Männer aus verschiedenen sozialen Schichten und Regionen wurde eine breite Basis für die demokratische Kontrolle und Verankerung der Streitkräfte geschaffen. Die Wehrpflicht ermöglichte auch eine breite Bildung und Sensibilisierung für demokratische Werte und den Schutz der Menschenrechte. Ein weiteres Beispiel ist die Schweiz, wo die allgemeine Wehrpflicht seit langem besteht. Durch die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die Verteidigung des Landes wird das Bewusstsein für die Wichtigkeit von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gestärkt. Die Wehr

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflussen Ermittlungen die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit?

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie die Medienberichterstattung und Diskussionen in der Öffentlich...

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie die Medienberichterstattung und Diskussionen in der Öffentlichkeit prägen. Wenn Ermittlungen transparent und fair durchgeführt werden, kann dies das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit stärken. Allerdings können auch Fehlverhalten oder Skandale im Zusammenhang mit Ermittlungen das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit erschüttern. Eine effektive Kommunikation seitens der Ermittlungsbehörden kann dazu beitragen, das Vertrauen der Öffentlichkeit zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Die deutsche Klimaschutzbewegung zwischen demokratischer Rechtsstaatlichkeit und Radikalisierungsgefahr. Wandel im Protest? (Talarico, Manuel)
Die deutsche Klimaschutzbewegung zwischen demokratischer Rechtsstaatlichkeit und Radikalisierungsgefahr. Wandel im Protest? (Talarico, Manuel)

Die deutsche Klimaschutzbewegung zwischen demokratischer Rechtsstaatlichkeit und Radikalisierungsgefahr. Wandel im Protest? , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 1. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230327, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Talarico, Manuel, Auflage: 23001, Auflage/Ausgabe: 1. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 68, Keyword: Klimaschutz; Klimabewegung; Umweltbewegung; klimagerechtigkeitsbewegung; Radikalisierung; Radikalismus; Extremismus; Lützerath; Braunkohle; Protestanalyse; Fridays for Future; Ende Gelände; Letzte Generation; Extinction Rebellion; Interventionistische Linke; System Change; Systemwandel, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft, Fachkategorie: Politische Ideologien, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 6, Gewicht: 112, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 32.95 € | Versand*: 0 €
Anonymous: Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Ungarn. Sind der EU die Hände gebunden?
Anonymous: Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Ungarn. Sind der EU die Hände gebunden?

Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Ungarn. Sind der EU die Hände gebunden? , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Anonymous: Welche verfassungsmäßigen Wege gibt es den Präsidenten der Vereinigten Staaten bei Bruch der Rechtsstaatlichkeit zur Verantwortung zu ziehen?
Anonymous: Welche verfassungsmäßigen Wege gibt es den Präsidenten der Vereinigten Staaten bei Bruch der Rechtsstaatlichkeit zur Verantwortung zu ziehen?

Welche verfassungsmäßigen Wege gibt es den Präsidenten der Vereinigten Staaten bei Bruch der Rechtsstaatlichkeit zur Verantwortung zu ziehen? , Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Region: USA, Note: umbenotet, Zeppelin University Friedrichshafen (Zeppelin Universität), Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund Trumps möglicher Rechtsbrüche soll im folgende Frage beantwortet werden: "Welche verfassungsmäßigen Wege gibt es den Präsidenten der Vereinigten Staaten bei Bruch der Rechtsstaatlichkeit zur Verantwortung zu ziehen?" In der Verfassung sind hierfür zwei Mechanismen, das Impeachment und das 25th Amendement, niedergeschrieben. Das Ziel der vorliegenden Hausarbeit ist es, diese indirekten Accountability-Mechanismen zu definieren und einen kurzen Einblick in ihre Entstehung zu geben. Um das Impeachment anschaulicher zu erklären, wird der Fall Bill Clinton genauer erläutert. Darauf aufbauend wird analysiert, inwieweit die beiden verfassungsmäßigen Wege auf Trump angewendet werden könnten. Die Stimmen derer, die Trump auf Grund seiner Politik zur Verantwortung ziehen wollen, werden immer lauter. Jedoch entschieden sich die Gründer der amerikanischen Verfassung bewusst für ein präsidentielles Regierungssystem, durch welches der amtierende Präsident dem Kongress keine politische Rechenschaft schuldig ist. Anstelle dessen führten sie den Accountability-Mechanismus der Wahl ein. Hierdurch wird ein Politiker dazu veranlasst, im besten Interesse der Vertretenen zu Handeln. Wenn die Wähler mit der Politik nicht zufrieden sind, geben sie bei der nächsten Wahl einem anderen Vertreter ihre Stimme. Trump wird jedoch nicht nur inhaltlich in seiner Politik kritisiert, ihm wird auch der Bruch der Rechtsstaatlichkeit vorgeworfen. Hier ist vor allem auf die im Jahr 2017 angeordneten Sonderermittlungen hinzuweisen, bei denen der Einfluss Russlands auf den Präsidentschaftswahlkampf 2016 und die damit verbundenen Rechtsverstöße untersucht werden. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Liebram, Sebastian: Externe Demokratisierung in der Ukraine. Der Einfluss von EU-Projekten auf die Entwicklung der Rechtsstaatlichkeit in der Ukraine
Liebram, Sebastian: Externe Demokratisierung in der Ukraine. Der Einfluss von EU-Projekten auf die Entwicklung der Rechtsstaatlichkeit in der Ukraine

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Region: Russland, Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Politikwissenschaft, insbes. vergleichende Regierungslehre), Veranstaltung: Seminar: Prozesse und Probleme der Transformation, Sprache: Deutsch, Abstract: ¿The 2004 Orange Revolution marked Ukraine¿s departure from authoritarianism rather than advent of liberal democracy.¿ (Riabchuk, 2009, S. 273) Die Orangene Revolution stellt aus Riabchuks optimistischer Perspektive den Beginn des Verfalls der autoritären Herrschaft in der Ukraine dar. Riabchuk relativiert zugleich jedoch die Aussichten auf eine zügige Demokratisierung des postsowjetischen Landes. Diese Beurteilung deckt sich mit der bis heute aktuellen Einschätzung der Situation in der Ukraine, wie sie zum Beispiel in einer Agenturmeldung der Deutschen Presse-Agentur vom 27. April 2015 verbreitet wurde. Der EU-Ratspräsident Donald Tusk rief demzufolge die ¿krisengeschüttelte Ukraine zu dringend benötigten Reformen¿ (dpa, 2015) auf. Jean-Claude Juncker betonte als Präsident der EU-Kommission, dass die Reformen schmerzhaft sein würden, aber insbesondere im Bereich der Korruptionsbekämpfung vorangetrieben werden müssten (vgl. ebd.). Auch zehn Jahre nach der Orangenen Revolution rangiert die Ukraine auf Platz 142 des Corruption Perception Indexes der nichtstaatlichen Organisation Transparency International ¿ von 175 betrachteten Ländern (vgl. Transparency International, 2015). Trotz dieser offenbar stagnierenden Demokratisierungsentwicklung der Ukraine, schreibt Gerhard Simon der europäischen und nordamerikanischen Demokratieförderung dagegen eine gewisse positive Wirkung zu (vgl. Simon, 2009, S. 311). Vor diesem Hintergrund erscheint die Analyse der tatsächlichen Wirkung von durch externen Akteuren initiierten Maßnahmen zur Demokratisierung der Ukraine als wissenschaftlich relevant. Die Europäische Union (EU) ist einer der wesentlichen externen Akteure, die eine Demokratisierung der Ukraine unterstützen. Insbesondere die Förderung der Rechtsstaatlichkeit stellt dabei einen häufig betonten Schwerpunkt der EU-Maßnahmen zur Demokratieförderung in der Ukraine dar. In theoretische Hinsicht ergibt sich die Relevanz der Arbeit aus der mangelnden Verfügbarkeit von Studien zum Einfluss externer Demokratisierungsfaktoren in Bezug auf die Rechtsstaatsentwicklung in der Ukraine. In praktischer Hinsicht ergibt sich zudem die Möglichkeit einer Wirkungsanalyse der von der EU grundsätzlich umgesetzten Demokratisierungspolitik in EU-Nachbarstaaten, speziell bezogen auf den Erfolg der Maßnahmen in der Ukraine. Dabei ist es von Interesse in welcher Hinsicht erfolgreiche Ansätze in Zusammenhang mit den EU-Maßnahmen zu erkennen sind. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie beeinflussen Ermittlungen die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit?

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichte und öffentliche Diskussionen Aufmerksamke...

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichte und öffentliche Diskussionen Aufmerksamkeit erregen. Wenn Ermittlungen transparent und fair durchgeführt werden, kann dies das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit stärken. Allerdings können auch Fehlverhalten oder Skandale im Zusammenhang mit Ermittlungen das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Rechtsstaatlichkeit erschüttern. Eine unparteiische und gründliche Ermittlung ist daher entscheidend, um das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflussen Ermittlungen die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit?

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie Medienberichte und Diskussionen über den Fall auslösen. Wenn E...

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie Medienberichte und Diskussionen über den Fall auslösen. Wenn Ermittlungen transparent und fair durchgeführt werden, kann dies das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit stärken. Allerdings können auch Fehlverhalten oder Skandale im Zusammenhang mit Ermittlungen das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Rechtsstaatlichkeit erschüttern. Eine effektive Kommunikation seitens der Ermittlungsbehörden kann dazu beitragen, das Vertrauen der Öffentlichkeit zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflussen Ermittlungen die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit?

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichte und öffentliche Diskussionen Aufmerksamke...

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichte und öffentliche Diskussionen Aufmerksamkeit erregen und möglicherweise Vorverurteilungen fördern. Wenn Ermittlungen transparent und fair durchgeführt werden, kann dies das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit stärken und die öffentliche Meinung positiv beeinflussen. Andererseits können unklare oder langwierige Ermittlungen Zweifel an der Effektivität und Unparteilichkeit der Justiz aufkommen lassen und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit beeinträchtigen. Letztendlich hängt die Wirkung von Ermittlungen auf die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit von der Transparenz, Fairness und Eff

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie beeinflussen Ermittlungen die öffentliche Meinung und das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit?

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichterstattung und öffentliche Diskussionen Auf...

Ermittlungen können die öffentliche Meinung beeinflussen, indem sie durch Medienberichterstattung und öffentliche Diskussionen Aufmerksamkeit erregen. Wenn Ermittlungen transparent und fair durchgeführt werden, kann dies das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit stärken. Allerdings können auch Fehlverhalten oder Skandale im Zusammenhang mit Ermittlungen das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Rechtsstaatlichkeit erschüttern. Eine unparteiische und gründliche Ermittlung ist daher entscheidend, um das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit aufrechtzuerhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Zum Werk
Der jährlich aktualisierte Grundriss vermittelt einen umfassenden Einstieg in die vielgestaltigen Regelungsmaterien, die unter dem begrifflichen Dach des Europarechts zusammengefasst werden. Im Zentrum steht dabei das Recht der Europäischen Union, ergänzt um die Darstellung der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik.
Behandelt werden darüber hinaus das Recht des Europarates mit der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie der OSZE-Prozess.
Der Band wendet sich in erster Linie an die Pflichtfachstudierenden im Europarecht, bietet aber auch dem Wahlfachkandidaten eine solide Grundlage und ermöglicht dem Praktiker einen schnellen Zugang.
Dies gilt insbesondere für die Vernetzung des europäischen Gemeinschaftsrechts mit dem Staatsrecht sowie für aktuelle Problemfelder wie die Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion oder die Einwirkung von Regeln der Welthandelsordnung.

Vorteile auf einen Blick systematische, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung zahlreiche Beispiele insbesondere aus der Rechtsprechung des EuGH Lehrbuchklassiker im Europarecht 
Zur Neuauflage
Für die 24. Auflage wird der Grundriss umfassend überarbeitet und auf den Stand von August 2022 gebracht. Inhaltliche Schwerpunkte der Neuauflage sind: Reaktionen der Europäischen Union auf den russischen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine, neue Rechtsprechung des Europäischen Gerichts zum gegenseitigen Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit und zum Rechtsstaatsmechanismus im Haushaltsrecht und zur Stützung überschuldeter Euro-Staaten durch die Europäische Zentralbank. Zielgruppe. 
Zielgruppe
Für Studierende und Referendarinnen und Referendare. (Herdegen, Matthias)
Zum Werk Der jährlich aktualisierte Grundriss vermittelt einen umfassenden Einstieg in die vielgestaltigen Regelungsmaterien, die unter dem begrifflichen Dach des Europarechts zusammengefasst werden. Im Zentrum steht dabei das Recht der Europäischen Union, ergänzt um die Darstellung der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik. Behandelt werden darüber hinaus das Recht des Europarates mit der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie der OSZE-Prozess. Der Band wendet sich in erster Linie an die Pflichtfachstudierenden im Europarecht, bietet aber auch dem Wahlfachkandidaten eine solide Grundlage und ermöglicht dem Praktiker einen schnellen Zugang. Dies gilt insbesondere für die Vernetzung des europäischen Gemeinschaftsrechts mit dem Staatsrecht sowie für aktuelle Problemfelder wie die Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion oder die Einwirkung von Regeln der Welthandelsordnung. Vorteile auf einen Blick systematische, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung zahlreiche Beispiele insbesondere aus der Rechtsprechung des EuGH Lehrbuchklassiker im Europarecht Zur Neuauflage Für die 24. Auflage wird der Grundriss umfassend überarbeitet und auf den Stand von August 2022 gebracht. Inhaltliche Schwerpunkte der Neuauflage sind: Reaktionen der Europäischen Union auf den russischen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine, neue Rechtsprechung des Europäischen Gerichts zum gegenseitigen Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit und zum Rechtsstaatsmechanismus im Haushaltsrecht und zur Stützung überschuldeter Euro-Staaten durch die Europäische Zentralbank. Zielgruppe. Zielgruppe Für Studierende und Referendarinnen und Referendare. (Herdegen, Matthias)

Zum Werk Der jährlich aktualisierte Grundriss vermittelt einen umfassenden Einstieg in die vielgestaltigen Regelungsmaterien, die unter dem begrifflichen Dach des Europarechts zusammengefasst werden. Im Zentrum steht dabei das Recht der Europäischen Union, ergänzt um die Darstellung der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik. Behandelt werden darüber hinaus das Recht des Europarates mit der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie der OSZE-Prozess. Der Band wendet sich in erster Linie an die Pflichtfachstudierenden im Europarecht, bietet aber auch dem Wahlfachkandidaten eine solide Grundlage und ermöglicht dem Praktiker einen schnellen Zugang. Dies gilt insbesondere für die Vernetzung des europäischen Gemeinschaftsrechts mit dem Staatsrecht sowie für aktuelle Problemfelder wie die Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion oder die Einwirkung von Regeln der Welthandelsordnung. Vorteile auf einen Blick systematische, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung zahlreiche Beispiele insbesondere aus der Rechtsprechung des EuGH Lehrbuchklassiker im Europarecht Zur Neuauflage Für die 24. Auflage wird der Grundriss umfassend überarbeitet und auf den Stand von August 2022 gebracht. Inhaltliche Schwerpunkte der Neuauflage sind: Reaktionen der Europäischen Union auf den russischen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine, neue Rechtsprechung des Europäischen Gerichts zum gegenseitigen Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit und zum Rechtsstaatsmechanismus im Haushaltsrecht und zur Stützung überschuldeter Euro-Staaten durch die Europäische Zentralbank. Zielgruppe. Zielgruppe Für Studierende und Referendarinnen und Referendare. , Zum Werk Der jährlich aktualisierte Grundriss vermittelt einen umfassenden Einstieg in die vielgestaltigen Regelungsmaterien, die unter dem begrifflichen Dach des Europarechts zusammengefasst werden. Im Zentrum steht dabei das Recht der Europäischen Union, ergänzt um die Darstellung der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik. Behandelt werden darüber hinaus das Recht des Europarates mit der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie der OSZE-Prozess. Der Band wendet sich in erster Linie an die Pflichtfachstudierenden im Europarecht, bietet aber auch dem Wahlfachkandidaten eine solide Grundlage und ermöglicht dem Praktiker einen schnellen Zugang. Dies gilt insbesondere für die Vernetzung des europäischen Gemeinschaftsrechts mit dem Staatsrecht sowie für aktuelle Problemfelder wie die Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion oder die Einwirkung von Regeln der Welthandelsordnung. Vorteile auf einen Blick systematische, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung zahlreiche Beispiele insbesondere aus der Rechtsprechung des EuGH Lehrbuchklassiker im Europarecht Zur Neuauflage Für die 24. Auflage wird der Grundriss umfassend überarbeitet und auf den Stand von August 2022 gebracht. Inhaltliche Schwerpunkte der Neuauflage sind: Reaktionen der Europäischen Union auf den russischen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine, neue Rechtsprechung des Europäischen Gerichts zum gegenseitigen Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit und zum Rechtsstaatsmechanismus im Haushaltsrecht und zur Stützung überschuldeter Euro-Staaten durch die Europäische Zentralbank. Zielgruppe. Zielgruppe Für Studierende und Referendarinnen und Referendare. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 24. Auflage, Erscheinungsjahr: 20221106, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Grundrisse des Rechts##, Autoren: Herdegen, Matthias, Auflage: 23024, Auflage/Ausgabe: 24. Auflage, Keyword: Kommissionspräsident; EuGH; Europäische Union; Brexit; EZB; Dienstleistungsfreiheit; Freier Warenverkehr; Europäischer Gerichtshof; EU-Menschenrechts-Charta; Europäisches Parlament; Marktfreiheiten; Grundrechte Charta; Wirtschafts- und Währungspolitik; EU; Freizügigkeit; Richtlinien; Währungsunion; Europarat; Grundfreiheiten; Unionsbürgerschaft; AEUV; Europäische Kommission; OSZE-Prozess, Fachschema: Europarecht~Internationales Recht / Europarecht~International (Recht)~Internationales Recht, Bildungszweck: für die Hochschule, Warengruppe: HC/Internationales und ausländ. Recht, Fachkategorie: Internationales Recht, Seitenanzahl: XXVII, Seitenanzahl: 599, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 190, Breite: 124, Höhe: 30, Gewicht: 558, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger: 2790897, Vorgänger EAN: 9783406776472 9783406757792 9783406740169 9783406726194 9783406712784, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK,

Preis: 27.90 € | Versand*: 0 €

Inwiefern beeinflusst die Rechtsstaatlichkeit die politische Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung eines Landes?

Die Rechtsstaatlichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der politischen Stabilität, da sie die Gewährleistung von Rechten und Fre...

Die Rechtsstaatlichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der politischen Stabilität, da sie die Gewährleistung von Rechten und Freiheiten für die Bürger sowie die Einhaltung von Gesetzen und Verfassung sicherstellt. Eine starke Rechtsstaatlichkeit schafft Vertrauen in die Regierung und das Rechtssystem, was wiederum die politische Stabilität fördert. Darüber hinaus ist die Rechtsstaatlichkeit auch entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung, da sie ein gerechtes und transparentes Geschäftsumfeld schafft, das Investitionen anzieht und das Wirtschaftswachstum fördert. Ein Mangel an Rechtsstaatlichkeit kann hingegen zu Korruption, Willkür und Unsicherheit führen, was sich negativ auf die politische Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung auswir

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Inwiefern beeinflusst das Justizsystem die soziale Gerechtigkeit und die Rechtsstaatlichkeit in einer Gesellschaft?

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es Rechtsstreitigkeiten...

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es Rechtsstreitigkeiten fair und unparteiisch löst. Es trägt auch zur Rechtsstaatlichkeit bei, indem es die Einhaltung der Gesetze durchsetzt und die Rechte der Bürger schützt. Ein effektives Justizsystem kann dazu beitragen, soziale Ungleichheiten zu verringern und die Rechtsstaatlichkeit zu stärken, indem es für alle Bürger gleichen Zugang zur Justiz gewährleistet. Gleichzeitig kann ein fehlerhaftes oder korruptes Justizsystem die soziale Gerechtigkeit und die Rechtsstaatlichkeit untergraben und das Vertrauen der Bürger in die Institutionen schwächen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Inwiefern beeinflusst das Justizsystem die soziale Gerechtigkeit und die Rechtsstaatlichkeit in einer Gesellschaft?

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es faire und gerechte Ur...

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es faire und gerechte Urteile fällt und die Rechte aller Bürger schützt. Es trägt auch zur Rechtsstaatlichkeit bei, indem es die Einhaltung der Gesetze durchsetzt und die Macht des Staates begrenzt. Ein effektives Justizsystem stärkt das Vertrauen der Bürger in die Institutionen und fördert die Stabilität und Entwicklung einer Gesellschaft. Gleichzeitig kann ein fehlerhaftes oder korruptes Justizsystem zu Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Instabilität führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Inwiefern beeinflusst das Justizsystem die soziale Gerechtigkeit und die Rechtsstaatlichkeit in einer Gesellschaft?

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es Rechtsstreitigkeiten...

Das Justizsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der sozialen Gerechtigkeit, indem es Rechtsstreitigkeiten fair und unparteiisch löst. Es sorgt dafür, dass Gesetze eingehalten werden und schützt die Rechte der Bürger vor Missbrauch. Ein funktionierendes Justizsystem stärkt das Vertrauen der Bürger in den Rechtsstaat und fördert die Stabilität und Entwicklung einer Gesellschaft. Gleichzeitig kann ein fehlerhaftes oder korruptes Justizsystem zu Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Instabilität führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.